Interoute Rechenzentrum München

Das Münchener Rechenzentrum ist speziell ausgerichtet für das Outsourcing unternehmenskritischer Internet-Anwendungen und Telekommunikations-Plattformen. Durch die Redundanz und Skalierbarkeit aller betriebskritischen Komponenten erfüllt es die höchsten Anforderungen an Verfügbarkeit, Sicherheit und Leistungsfähigkeit.
 
Strategisch positioniertes Rechenzentrum
Unser Münchener Rechenzentrumbefindet sich an einem der IT - Verkehrsknotenpunkten Deutschlands. Hier ist man speziell darauf ausgerichtet, das Outsourcing unternehmenskritischer Internet-Anwendungen und Telekommunikations-Plattformen in Reichweite vieler Kunden anbieten zu können.
 
Firedetection / Feuer-Frühwarnsystem
Für die Brandfrüherkennung sorgen flächendeckende Brandmeldeanlagen. Diese besitzen einen direkten Hauptanschluss zur örtlichen Feuerwehr. Das Brandfrüherkennungssystem überwacht ständig alle Sensoren über eine Fuzzy Logik auf deren Funktionstüchtigkeit - eventuelle Fehlfunktionen werden so frühzeitig erkannt und behoben.
 
Brandbekämpfung
Durch die direkte Alarmanbindung an die Feuerwehr ist eine professionelle und schnelle Brandbekämpfung sichergestellt.
 
Sicherheit
Wie in jedem anderen Interoute Rechenzentrum gibt es verschiedene Maßnahmen, um die Sicherheit zu gewährleisten. Hochmoderne Technik und Vor-Ort-Bewachung rund um die Uhr sorgen für nachhaltigen Schutz:
 
Zugangskontrolle
24x7 Sicherheitsdienst
Ausweisleser
Voranmeldung für Gäste
 
Überwachung
Videoüberwachung (innen und außen)
Aufzeichnung und Speicherung
 
Dieses mehrstufige, integrierte Sicherheitskonzept schützt die Anlagen vor unbefugtem Zutritt oder sonstigen Eingriffen.
 
Kühlsystem
Jeder Hosting-Raum ist mit redundant installierter Klimatisierung ausgestattet. Ausserdem erfolgt eine Kühlung durch den Doppelboden. Die Raumtemperatur wird konstant auf 22 Grad Celcius gehalten, mit einer Abweichung von maximal 3 Grad. Die relative Luftfeuchtigkeit beträgt 50%.
 
Hochleistungsnetzwerk
Wir setzen die Vorteile unserer Backbone-Netzwerk-Architektur ein, um die maximale Verfügbarkeit und Effizienz der in unseren Einrichtungen aufgestellten Server zu gewährleisten. Unsere Rechenzentren sind direkt und redundant an unseren Internet- Backbone angeschlossen. Dadurch stellen wir sehr hohe Übertragungsbandbreiten und -zuverlässigkeit sicher. Die Anbindung von Serversystemen an unser Backbone-Netzwerk erfolgt über einen Switched Ethernet Port, dessen volle Bandbreite Ihnen jederzeit zur Verfügung steht.
 
Elektroanlage - USV
Die Notstromversorgung steht in N+1 redundanter Ausführung zur Verfügung. Beim Ausfall der Primärstromversorgung ist eine unterbrechungsfreie Stromversorgung über ein zweistufiges Absicherungssystem garantiert: Zunächst sichern Batterien die reibungslose Stromversorgung für 30 Minuten. Des Weiteren stehen Dieselgeneratoren zur Verfügung, deren Kraftstoffreserven die autonome Stromversorgung des Rechenzentrums für 3 Tage unter Volllast gewährleisten.