Interoute

From the Ground to the Cloud

Ethernet (VPLS) VPN - VPN der nächsten Generation

Der Interoute-EVPN-Service (Ethernet Virtual Private Network) ist eine flexible, kostensparende und zuverlässige WAN-Lösung für sichere Verbindungen zwischen mehreren Standorten innerhalb einer Organisation. Der Service erweitert die bisher auf das LAN (Local Area Network) beschränkten Vorteile der Ethernet-Technologie auf das WAN (Wide Area Network). Der Service wird über die MPLS-Netzwerkplattform von Interoute bereitgestellt. Unternehmen profitieren von vollständig konvergierten herkömmlichen IP-VPN- (Layer 3) und EVPN-Lösungen (Layer 2).
 
 
Hauptvorteile der Lösung:
  • Einfache Integration in Legacy-Netzwerke
  • Volle Kontrolle über das Routing
  • Bereitstellung einer sicheren und zuverlässigen Plattform
  • Bereitstellung mehrerer Services und Anwendungen über eine gemeinsame Infrastruktur
  • Verringerung der Gesamtbetriebskosten (TCO)
Ethernet (VPLS) VPN – VPN der nächsten Generation
Ethernet-VPN-Services können auf jedem Zugangstyp und Tail Circuit aufgebaut werden, einschließlich nicht auf Ethernet basierender älterer Netzwerke wie beispielsweise Frame Relay und ATM oder DSL. Das bietet Unternehmen die Möglichkeit, bei minimalen Wechselkosten ein vollständiges Ethernet-Netzwerk zu nutzen. Der Service lässt eigenes Routing über das VPN des Kunden zu und bietet dadurch höchste Kontrolle und Sicherheit.
 
Das Interoute-EVPN basiert auf VPLS-Technlogie (Virtual Private LAN Services) und verbindet mehrere Standorte über eine einzige überbrückte Ethernet-Domäne. Diese nutzt die Skalierbarkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit des MPLS-Kernnetzwerks von Interoute. 
 
Bei einem Ethernet-VPN-Service befinden sich alle Kundenstandorte unabhängig von der geografischen Lage scheinbar im gleichen Ethernet-LAN. Jeder Kunde verfügt über einen eigenen privaten EVPN-Service, der von Dritten im gesamten Netzwerk logisch getrennt ist.

 

Servicemerkmale

  • Kapazität von < 2 MBit/s bis 10 GBit/s
  • Globale Reichweite
  • Technologieunabhängiger Zugriff
  • Unterstützung für IP- und Legacy-Protokolle
  • Vielfältige Optionen für die Netzwerktopologie
  • Quality of Service (QoS)
  • Stabilitätsoptionen
  • Wettbewerbsfähige und flexible SLAs (Service Level Agreements)
  • Vollständig als Projekt verwaltete Installation und Migration
  • Rund-um-die-Uhr-Überwachung durch das Network Operations Centre
  • Schneller Kundenservice und individuelles Kundenmanagement
  • Onlinekundenportal mit umfassenden Berichtsfunktionen

Mit Unified Connectivity erhalten Sie Zugriff auf:

  • VoIP Services (SIP trunking, Unified Communications)
  • Cloud Services (Dedicated und Cloud Hosting, Virtual Data Centre)
  • Video Services (Telepräsenz, Video Conferencing)
  • Remote Access (IPSec, SSL, Secure Tokens)
  • Internet Access (lokal oder zentral bereitgestellt)
  • Managed Firewall
  • Email und Web Content Filtering
AttachmentSize
Datenblatt herunterladen962.36 KB